VEREIN ZUR FÖRDERUNG DER SEELISCHEN GESUNDHEIT IM ALTER
VEREIN ZUR FÖRDERUNG DER SEELISCHEN GESUNDHEIT IM ALTER

„Warum ist die seelische Gesundheit im Alter so wichtig und wieso lohnt es sich
SEGA e.V. zu unterstützen?“

Das höhere Lebensalter wurde im Gegensatz zum Kindes- und Jugendalter oder zum 
Erwachsensein als eigener Entwicklungsraum des Lebens von der Wissenschaft sowie 
von Seiten praktischer Unterstützungsangebote lange Zeit vernachlässigt und 
unterschätzt. Heute wissen wir, wie wichtig gerade auch die letzten Lebensjahrzehnten 
jenseits des Ruhestands für die Persönlichkeitsentwicklung des Individuums, aber auch 
für die Gestaltung der Gesellschaft sind. 

 

Wir kennen zahlreiche Beispiele für gelingendes Altern, die uns zeigen können, wie bereichernd und wichtig die späten Lebensjahre sind: 
Lang gehegte Träume können hier endlich Wirklichkeit werden, das Engagement für 
Kinder und Enkel ist für Familie und Gesellschaft unerlässlich, Altersweitblick und 
Erfahrung können in Betrieben, Politik und Gemeinden wertvolle Richtungsgeber sein. 

 

Ein gesundes und selbstbestimmtes Alter sollte daher einer Gesellschaft, die in den alten 
Menschen ihre „Türmer“ (Bloch) sieht, in besonderer Weise am Herzen liegen. Ebenso 
sollte sie Rahmenbedingungen schaffen, wo in dieser Lebensphase Hilfe, Unterstützung 
und Pflege notwendig werden. Dabei ist neben der körperlichen Gesundheit immer auch 
das psychische Wohlbefinden mitgemeint. 

 

Der Verein SEGA e.V. nimmt sich diesem Thema in besonders engagierter Weise an. 
Durch die Thematisierung relevanter Fragen zur seelischen Gesundheit, durch die 
Unterstützung und Vernetzung von Angeboten, die alte Menschen und ihre Familien in 
den Mittelpunkt ihrer Arbeit rücken, ist es zahlreichen engagierten Mitarbeiterinnen und 
Mitarbeitern gelungen, ein dichtes Altersnetzwerk für die Oberpfalz zu schaffen. 

 

Im Sinne der Förderung der seelischen Gesundheit konnten auf diese Weise zahlreiche innovative Projekte auf den Weg gebracht werden. Und auch für zukünftige Entwicklungen werden hier für individuelle wie gesellschaftliche Entwicklungserfordernisse wesentliche Weichen mitgestellt.

 

Auf diese Weise gelingt es ganz konkret einen Beitrag zu einem gelingenden Altern und Alter beizutragen. 

Prof.Dr.Christine Brendebach
Fürsprecher-Christine Brendebach.pdf
PDF-Dokument [355.3 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© SEGA e. V.