VEREIN ZUR FÖRDERUNG DER SEELISCHEN GESUNDHEIT IM ALTER e.V.
VEREIN ZUR FÖRDERUNG DER SEELISCHEN GESUNDHEIT IM ALTER e.V.

BAYERISCHE DEMENZWOCHE

13.09.2019 bis 22.09.2019

Lesung mit Eckhard Pawlowski

"Beziehungsgeschichten"

 

 

Freitag, 13.09.2019 ab 19:00 Uhr

 

Ort: Stadtbibliothek Amberg, Zeughausstr. 1a, 92224 Amberg

Gebühr: Keine (Spenden sind erwünscht)

Eckhard Pawlowski, Fachreferent und Autor „Beziehungsgeschichten“

 

Wenn wir ja sagen, obwohl wir nein meinen

 

 

"Die Folgen gestörter Beziehungen in Familien fallen oft erst dann auf, wenn man einem anderen Menschen auf der Gefühlsebene so nahekommt, dass man ihm (und den Gefühlen) ausweichen möchte - obwohl man den anderen gernhat", schreibt Eckhard Pawlowski und spricht aus eigener Erfahrung.“

 

Die Auswirkungen reichen von Schlafstörungen, Unruhe, körperlichen und psychischen Beschwerden bis hin zur völligen Beziehungsunfähigkeit, über die zahllose Menschen in gefährliche Verzweiflung geraten. Nicht zuletzt, weil wir nicht imstande sind, unsere Grenzen zu schützen, weil wir ja sagen, obwohl wir nein meinen, weil wir uns anpassen, bis wir uns selbst so verloren haben, dass wir uns nicht mehr wiederfinden.

Lesung mit Eckhard Pawlowski
Freitag, 13.09.2019 ab 19:00 Uhr
Ort: Stadtbibliothek Amberg, Zeughausstr. 1a, 92224 Amberg
Gebühr: Keine (Spenden sind erwünscht), wir bitten trotzdem um Voranmeldung
Eckhard Pawlowski, Fachreferent und Autor „Beziehungsgeschichten“

Wenn wir ja sagen, obwohl wir nein meinen
Bayrische Demenzwochen_Anmeldung_ Eckhar[...]
PDF-Dokument [227.3 KB]

Informationen zu Eckhard Pawlowski und seinem Buch Beziehungsgeschichten:

 

Webseite: https://www.beziehungsgeschichten.de 

Eckhard Pawlowski wurde 1954 geboren. Er arbeitete 33 Jahre als Fachkrankenpfleger für Psychiatrie, davon 10 Jahre hauptsächlich soziotherapeutisch aktiv und beratend für Hilfebedürftige und Angehörige sowie für Mitarbeiter/innen von Pflegediensten. 

 

MEHR ÜBER DEN AUTOR Eckhard Pawlowski

Beziehungen prägen unsere Persönlichkeit und begleiten uns das ganze Leben. Heute wissen wir, dass das Leben unserer Vorfahren mit den Beziehungen, die sie unter den entsprechenden Bedingungen einst führten, auf unser gegenwärtiges Leben Einfluss nehmen. Hier sind insbesondere Erfahrungen aus Familie, Erziehung und Gesellschaft zu nennen, über die niemals gesprochen wurde oder nicht gesprochen werden konnte, weil gewisse Themen mit einem Tabu belegt sind.
Eckhard Pawlowski schreibt in seinem Buch über derartige Beziehungen, die häufig erheblich in Schieflage geraten, wenn z. B. ein Pflegefall (Unfall, Krankheit, Alter) eintritt und durch plötzlich sehr ambivalente Empfindungen Konflikte aufbrechen, von denen die Betroffenen nicht ansatzweise geträumt haben. Scham, Angst und anerzogene Verlogenheit prägen viele Persönlichkeiten und ihre Beziehungen so lange, bis die Konflikte unausweichlich zutage treten.
Das vorliegende Buch ist eine Zusammenfassung seiner über Jahre hinweg gesammelten Erfahrungen, Geschichten und Notizen aus eigenem (Er-)Leben und Berufsalltag.
Zu den behandelten Themen hält er Vorträge nicht nur vor Fachpublikum.

 

MEHR ÜBER DAS BUCH BEZIEHUNGSGESCHICHTEN

 

Ein Gemeinschaftsprojekt von:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SEGA e. V.